U13 geht im letzten Saisonspiel in Grünwald unter.

Wieder waren viele Stammspieler verletzt oder verhindert. So verlor die U13 das letzte Saisonspiel gegen den bereits feststehenden Meister und Aufsteiger TSV Grünwald 2 mit 0:9.

Ein verletzter Stammspieler im Tor und viele Spieler verletzt. So mussten wir heute beim übermächtigen Gegner Grünwald antreten. Der Aufsteiger zeigte seine technische Klasse und so kam ein Angriff nach dem nächsten auf unser Tor. Schnell waren wir 0:3 hinten. Ohne eine einzige Chance nach vorne stand es zur Halbzeit 0:4. Die tapfer kämpfenden Defensivspieler verhinderten einen höheren Rückstand. Um so erstaunlicher war das Verhalten der Trainer und Eltern des Heimvereins. Durch ständige Beeinflussung des guten Schiedsrichters wurde das Spiel unnötig hektisch. Fast jede Entscheidung wurde ohne Not kommentiert und angezweifelt. Ob Abseits oder Foul. Grünwald war bereits vorher als Aufsteiger festgestanden und war in diesem Spiel hoch überlegen. Warum man dann noch auf den Schiedsrichter einwirken muss, ist für mich als unterlegener Trainer absolut unverständlich. In der zweiten Halbzeit wurde aufgrund der Einflussnahme der gegnerischen Trainer kaum noch ein Vergehen Grünwald´s geahndet. So hatten die Trainer ihr Ziel erreicht. Da wir konditionell und spielerisch in der zweiten Halbzeit abbauten, wurde das Spiel verdient mit 0:9 verloren.  Die Jungs verabschieden sich jetzt in die Sommerpause. In den nächsten Wochen stehen noch Trainings und Testspiele an. Die Trainer bedanken sich für die tolle Unterstützung durch die Eltern, die teilweise sehr lange Auswärtsfahrten auf sich genommen haben und das Trainerteam in Ruhe mit den Jungs arbeiten ließen. Den Jungs wünschen wir noch einen tollen Sommer und einen guten Start in den neuen Mannschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.