w. B Jugend Landesliga Niederlage gegen Tabellenführer fällt am Ende zu hoch aus.

Wie das Team fighten kann haben unsere B Jugend Mädels am vergangenen Sonntag eindrucksvoll bewiesen.
Am Ende gab es dennoch die vermutete Niederlage gegen den Klassenprimus HT München, aber auch wenn diese viel zu hoch ausfiel, ist es ein tolles Spiel beider Teams gewesen.

Nach dem 1:0 konnten wir bis zum 3:2 in der 8ten Spielminute zeigen, dass wir hoch motiviert an das Spiel herangehen wollten.
Doch dann mußte das Trainerteam Nicole und Carsten mit ansehen wir der rote Faden in Angriff und Abwehr gänzlich verloren ging.

Die Suche danach dauerte 10 Minuten in denen die Gäste auf 3:12 davonzogen.

Eine Auszeit und deutliche Worte vom Trainer verhalfen den freien Fall zu stoppen und mit der angesprochenen Teamleistung kam man bis zur Halbzeit wieder auf 10:13 heran.

In der Kabine ging es eigentlich nur darum diese Aufholjagd jetzt fortzusetzen und HT weiter paroli zu bieten.

Dies gelang nicht wirklich und so ließ man die Gäste wieder auf 6 Tore Unterschied erhöhen.

Dann ging wieder ein Ruck durch das Brunnthaler Team und 5 Minuten später zeigte die Anzeigentafel den erstaunten HT Fans ein 19:20.

Man war also in Schlagdistanz aufgerückt und trotz zweimaligem Ballbesitz schafften unsere Mädels leider nicht den vielleicht richtungsweisenden Ausgleichstreffer zu erzielen.

Vermeidbare technische Fehler und ungenaue Anspiele nutze HT eiskalt um mit einem erneuten 0:7 Lauf den Sack zu zu machen.

Schade für unser Team, dass bis auf diese 3 Schwächephasen gut mitgehalten hat und somit allen Zuschauen ein gutes Handballspiel bot.

Bleiben uns also noch 3 Auswärtsspiele bis Anfang März um die Saison auf Platz 3 zu beenden und dann die Aufgabe sich gut auf die anstehende Quali Runde vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.