U12 wird leider für die starke Leistung nicht belohnt

Der Jahrgang 2007 spielte heute in Sauerlach gegen gleichaltrige Gegner. Hier sah man das ganze Potenzial dieser Truppe.


Zum ersten Mal seit langem spielte der Jahrgang 2007 in einem eigenen Turnier gegen die gleichaltrigen Teams der umliegenden Gemeinden. Der Start verlief alles andere als gut. Gegen Sauerlach I gingen wir schnell 2:0 in Rückstand und verloren das Spiel. So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Die Jungs machten dann aber den schwachen Start vergessen und spielten sich in einen Rausch. Mit tollen Kombinationen, Pass-Spiel und ganz edlen Toren gewannen wir drei Spiele in Folge (2:1 gegen Ebrachtal / 2:0 gegen Weyarn und 2:0 gegen TSV Ottobrunn). So gelang trotz der Auftaktniederlage der Gruppensieg. Die lange Pause zum Halbfinale wurde dann zu einem kurzen Aufenthalt nach draußen genutzt, um die Akku´s wieder aufzufüllen.

Im Halbfinale ging es dann im Derby gegen Höhenkirchen. Auch wieder tolle Kombinationen, viele Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden und viel Kampfgeist. So musste nach einem torlosen Spiel das 7-Meter-Schießen entscheiden. Leider verloren wir hier. Sehr ärgerlich, weil wir im Spielverlauf die klar bessere Mannschaft waren. So waren die Jungs auch sehr geknickt und verloren das abschließende Spiel um Platz 3 – auch hier vollkommen unnötig nach Führung – gegen Sauerlach I mit 1:2. Eine tolle Leistung, die die Jungs heute zeigten. Technisch stark. Sehr viele Chancen und tolle Tore, die den Turniersieg verdient gehabt hätte. Alle Spieler – ob Ersatztorwart Justus oder die Leader Samu, Alex und Flori, die die Tore machten, bis zu den Ersatzspielern zeigte sich heute eine tolle Mannschaft als Einheit und jeder war für den anderen da. Ein tolles Erlebnis für die Jungs und die lautstarken Fans (ganz besonders die Spieler-Mütter). Schade nur, dass sich die Jungs nicht selbst belohnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.