U11. Stark gespielt und nicht gewonnen

Trotz der schwierigen Bedingungen wie Gewitter, Platzregen und vielen Verzögerungen zeigte die E-Jugend des TSV eine starke Mannschaftsleistung gegen den TSV Otterfing.

Aufgrund eines heftigen Gewitters und Starkregen drohte das heutige Spiel auszufallen. Dieses bereits verschobene Spiel gegen den TSV Otterfing, welches eigentlich für den kommenden Samstag geplant war (an diesem Samstag spielt Otterfing in der zweiten Runde des Merkur Cup), stand unter keinem guten Stern. Als es dann endlich mit 30-minütiger Verspätung los ging, spürte man auf beiden Seiten den großen Siegeswillen. Brunnthal ging nach starker Vorarbeit von Samuel durch Maxi 1:0 in Führung. Wie bereits in den letzten Spielen der beiden Teams gegeneinander entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Durch Unachtsamkeiten in allen Mannschaftsteilen kassierte der TSV Brunnthal erst den Ausgleich und dann auch noch den 1:2 Rückstand. Kurz vor der Pause glich Samuel aus. In der kurzen Halbzeitpause schwor der Trainer die Jungs nochmals ein und motivierte die kämpferisch überlegenen Brunnthaler.

In der zweiten Halbzeit konnten die zahlreichen – toll herausgespielten Chancen mit vier Pfostenschüssen – nicht genutzt werden. Im Gegenteil- Otterfing ging mit 2:3 in Führung. Mit aller Macht stemmten sich die Jungs gegen eine unverdiente Niederlage und Florian konnte diese mit dem 3:3 verhindern. Leider reichte es nicht mehr – trotz guter Chancen – zum Sieg und die Tabellenführung konnte so nicht eingenommen werden. Aber der starke Wille des Teams in diesem Spiel waren überragend und machte den Trainer sehr stolz.

Einen großen Dank möchte ich noch dem B-Jugend-Spieler Thomas übermitteln, der als sehr guter Schiedsrichter eingesprungen ist.

Das nächste Spiel findet bereits kommenden Mittwoch zu Hause gegen Sachsenkam statt. Hier wird sich zeigen, ob sich die Mannschaft im oberen Tabellenfeld festsetzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.