Männliche D-Jugend gewinnt in Salzburg

Die männliche D-Jugend hat am Samstag mit einem 15:8 in Salzburg ihren ersten Sieg geholt. Man merkte ab der ersten Spielminute, dass die Mannschaft sich das Ziel gesetzt hat, in Salzburg den ersten Sieg einzufahren. Nach 10 Sekunden traf Lina Auer bereits zum 1:0 und Felix Thoermer legte schon im nächsten Angriff zum 2:0 nach, bevor schon in der dritten Minute Marie Riepl das 3:0 erzielte.

Dank einer auf allen Positionen tollen Abwehr und einem überragenden Benjamin Engelhardt im Tor gelangen Salzburg in der ersten Halbzeit nur 2 Treffer, während man selber 6 Tore erzielen konnte. Ein wichtiger Faktor für den Erfolg war, dass die beiden Außenspieler Felix und Felix, sowie Marie am Kreis ihren Teamkollegen immer wieder fantastisch aushalfen. Felix Keil gelangen in diesem Spiel dank starkem Körpereinsatz etliche rettende Abwehraktionen. Außerdem zeigte Kilian Six sein bislang bestes Saisonspiel in der Defensive. In der zweiten Halbzeit erwischte Salzburg den besseren Start und verkürzte auf 4:6. Doch dann zeigte sich sehr schnell, wer an diesem Tag das bessere Team war und Brunnthal zog auf 10:5 davon. In dieser Phase war besonders das Zusammenspiel auf der linken Seite zwischen Fynn Makosch und Lina Auer enorm stark, genauso wie Fabian Zinke auf Halbrechts. Fynn glänzte mehrfach mit einem guten Auge und präzisen Pässen auf seine Außenspielerin, die diese mit großer Effektivität verwerten konnte. Und Fabian traf sowieso über den kompletten Spielverlauf immer und immer wieder. Auch in der Schlussphase kam Salzburg nicht mehr ins Spiel.

Die Heimmannschaft versuchte es jetzt sehr oft über den sehr großen Kreisspieler. Doch obwohl Felix Thoermer einen Kopf kleiner war, hatte er seinen Gegenspieler komplett im Griff. Falls dann doch mal ein Gegner zum Torwurf kam, war auch in Halbzeit 2 kaum ein Durchkommen gegen den grandiosen Benni in unserem Kasten. Das Tor des Tages gelang Kilian, der gegen Ende des Spiels treffen konnte, obwohl er von einem Salzburger unabsichtlich von hinten gestoßen wurde. Ein spektakuläres Tor!

Nach einem grandiosen Spiel aller Spieler stand ein hochverdientes 15:8 auf der Anzeigetafel.

Die Trainer Jolina Leininger, Lisa Eichner und Florian Dietrich sind extrem stolz auf die Entwicklung die das Team in diesem Jahr hingelegt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.