Home
Badminton
Bilder
Brunnthal Lauf
Downloads
Fanshop
Flohmarkt
FSJ im Sport
Fußball
Handball
Herren
C-Jugend 1 (weibl.)
C-Jugend 2 (weibl.)
C-Jugend (männl.)
D-Jugend (weibl.)
News
Tabelle
Teamspielplan
D-Jugend (männl.)
E-Jugend
F-Jugend (Minis)
Super-Minis
Impressum
Kontakt und Anfahrt
Sponsoren
Termine
Turnen
Verein

 

Weibliche D-Jugend (2004/2005)

 

 

Unser Team

Flori, Anna, Magdalena, Juliana, Katharina, Conny, Annika, Marie, Lena, Kaya, Lina, Johanna, Sandra, Charlotte, Elena, Helena, Simone, Teresa, Anna-Louise, Marlene, Anni, Annette, Ella, Sarah, Tamara und Antonia

 

Trainerin:

Katharina Six, katharina@familieSix.de, 0157-78911196

Sonja Appinger, sonja.stieglmeier@t-online.de, 0179-3980835

 

 

 

Das schönste Spiel zum Saisonabschluss

 



Mit nur 4 alten Hasen und 10 ehemaligen E-Jugend Spielerinnen sind wir im September mit der D-Jugend in die Saison gestartet und mussten trotz mittelmäßiger Quali in der höchsten Klasse antreten. Das wir da wenig punkten werden, war uns Trainern von Anfang an bewusst. Hinzu kam, dass wir bis Dezember sage und schreibe 10 weitere Mädels regelmäßig im Training begrüßen durften und damit teilweise bis zu 18 Spielerinnen am Wochenende mitspielen wollten ... und was sollen wir sagen, die Mädels wurden von Spiel zu Spiel stärker, alle Handballneulinge konnten integriert werden und als es am letzten Wochenende zum PSV München ging, waren alle Zuschauer sichtlich erstaunt. Wir konnten den Gegner zwar nicht bezwingen, aber die Entwicklung von allen war deutlich zu erkennen. Bei uns haben alle ihre Spielanteile bekommen und das Spielerlebnis stand vor dem Spielergebnis. Wir hatten Spaß und wir können von uns mit Recht behaupten: „Wir sind ein tolles Team!!!“ … und nun auch mit musikalischer Untermalung. Ein dickes Dankeschön an Martin Geldhauser, der uns eine tolle Musikanlage für unsere Heimspiele gesponsert hat.

Im April müssen wir uns von Jasmin, Zoe, Martina, Lilly, Jana, Alina, Alina, Nina, Lea, und Martina verabschieden. Jedoch nur, um sie in der C-Jugend begrüßen zu können. Wir werden bestimmt bei dem an oder anderen Spiel fleißig anfeuern.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

„Herzlich Willkommen“

Für die neue Saison startet die weibliche D-Jugend mit vielen neuen Gesichtern. Aus der weiblichen E-Jugend kommen Marlene, Charlotte, Flori, Magdalena, Lena, Johanna, Juliana, Sandra, Kaya und Helena gleich 10 neue Spielerinnen dazu, die aber auch zugleich eine super Verstärkung für unser Team sind. Mit Zoe, Martina, Jana und Jasmin treffen sie auf alte Hasen, die die „Neuen“ herzlich willkommen heißen.

Nun heißt es fleißig trainieren, denn im Juli stehen bereits die ersten Qualispiele an und auch für das diesjährige Beachhandballturnier in Ismaning haben wir einen der heiß begehrten Plätze ergattert.

 

Falls ihr mal Lust habt bei uns vorbei zu schauen, hier unser Spielplan (Link zur Tabelle):

 

 

Rückblick Saison 2013/2014

Als Gruppenerster in den Titelkampf um die Oberbayerische Meisterschaft

 

Die Handballmädels aus Brunnthal qualifizieren sich mit sagenhaften 36:0 Punkten in ihrer Staffel für die Oberbayerische Meisterschaft in Ismaning. Nun heißt es sich mit den besten der anderen Staffeln messen und um den Titel des Oberbayerischen Meisters kämpfen. Gastgeber für die diesjährige Oberbayerische Meisterschaft war der TSV Ismaning, der sich in der Staffel 1 als Tabellenerster durchsetzen konnte. Neben dem TSV Brunnthal und dem TSV Ismaning traten zwei weitere Mannschaften und zwar der TUS Prien und der ESV Freilassing um den Titel an. 

 

Am Sonntag, den 15.3 war es dann soweit: unsere weibliche D-Jugend musste in die „Hölle Süd“ - so nennen die Ismaninger ihre eigene Halle. Im ersten Halbfinale standen sich die Mädels des TSV Brunnthal und des ESV Freilassing gegenüber. Das zweite Halbfinale bestritten der TSV Ismaning und der TUS Prien. Schon in der Woche vorher haben die Spielerinnen Plakate gemalt, sämtliche Trommeln zusammen gesucht und natürlich haben es sich auch die Eltern nicht nehmen lassen, als riesiger Fan-Club mitzureisen. Die Anspannung bei den Mädels war riesig und die Nerven waren bis zum Zerreißen gespannt. Nach dem Anpfiff kam jedoch langsam Ruhe in die Gemüter und die Brunnthalerinnen legten sich mächtig ins Zeug. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Die Brunnthaler fassten in der Abwehr ordentlich zu und im Angriff gelangen tolle Spielzüge. Zur Halbzeit konnten wir uns ein respektables 9:9 erkämpfen, so dass noch alles offen war. In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte jedoch langsam nach und die Abschlüsse scheiterten leider oftmals an der Torhüterin der Freilassinger. So ging unser Halbfinale mit 10:14 für ESV Freilassing aus. Natürlich waren die Mädels traurig, aber sie haben alle das Beste gegeben und sich toll gegenüber, wie sich im Finale herausstellen sollte, dem neuen Oberbayerischen Meister verkauft.

Beim Spiel um Platz 3, gegen den Verlierer des zweiten Halbfinales, dem TUS Prien, mussten wir uns leider auch geschlagen geben. In der Halbzeit noch in Führung liegend, ließen die Kräfte zu stark nach und die Priener gewannen zum Schluss Oberhand, so dass wir mit 15:20 verloren haben. Die Stimmung war trotzdem toll und dass wir als Handballneulinge so weit gekommen sind, ist ein sehr großer Erfolg - und wer weiß, mit ein wenig mehr Erfahrung können wir in Zukunft sicherlich auch solche Turniere gewinnen. Ein dickes Lob an meine Spielerinnen und ein großes Dankeschön an alle Eltern. 

 

 

Spielplan: (Link zur Tabelle)

 weibliche D-Jugend

Tag

Datum

Zeit

 

 

Ergebnis

Sonntag

05.10.14

10:40

TSV Vaterstetten

TSV Brunnthal

  3 : 24 

 

 

11:50

TSV Ebersberg II

TSV Brunnthal

  12 : 19

Sonntag

19.10.14

10:00

TSV Brunnthal

Kirchheimer SC

  20 : 0 

 

 

12:20

TSV Brunnthal

TSV Ebersberg II

  19 : 7 

Sonntag

16.11.14

11:40

TSV München-Ost

TSV Brunnthal

  2 : 16 

 

 

12:50

SG Neuaubing/Dachau 65

TSV Brunnthal

  4 : 18 

Sonntag

23.11.14

10:00

TSV Brunnthal

TSV Unterhaching II

  23 : 12 

 

 

12:20

TSV Brunnthal

TSV München-Ost

  22 : 7

Samstag

06.12.15

10:00

HSG München West

TSV Brunnthal

  2 : 24 

 

 

11:10

TSV Brunnthal

Vfr Garching

  17 : 7

Sonntag

14.12.14

11:40

TSV Unterhaching II

TSV Brunnthal

  4 : 28

 

 

12:50

Süd/Blumenau/Solln

TSV Brunnthal

  5 : 22

Sonntag

11.01.15

09:00

TSV Brunnthal

TSV Vaterstetten

 19 : 3

 

 

11:20

TSV Brunnthal

SG Neuaubg./Dachau 65

 19 : 6

Samstag

07.02.15

10:00

VfR Garching

TSV Brunnthal

 14 : 16

 

 

11:10

TSV Brunnthal

Süd/Blumenau/Solln

 24 : 14

Sonntag

08.03.15

10:00

Kirchheimer SC

TSV Brunnthal

 0 : 14

 

 

11:10

TSV Brunnthal

HSG München West

 25 : 8

 

Souverän ins Final Four

 

An diesem Wochenende musste unsere D-Jugend gegen den Kirchheimer SC und gegen HSG München-West antreten. Da die beiden Mannschaften in unserer Tabelle das Schlusslicht bilden, durften bei uns auch zwei E-Jugendliche ihr Debüt feiern. Die Bank war voll besetzt und bei 13 Spielerinnen hatte ich als Trainerin echt Probleme die Übersicht zu behalten. Also wurde einfach nach 10 Minuten eine Auszeit genommen und im Block gewechselt. So waren die Spielzeiten gerecht aufgeteilt und jede Spielerin durfte zeigen, was sie so konnte. Auch wurden mal neue Positionen ausprobiert. Zoe durfte ihr Können auf Halb Links unter Beweis stellen und hat hier durch ein wirklich gutes Auge viele Zuspiele gemacht, die immer zum Torerfolg geführt haben. Valentina, bei den bisherigen Spielen ehr zurückhaltend, hat endlich mal gezeigt, das sie nicht nur im Training torgefährlich ist und Jasmin hat sich am Kreis super genial freigelaufen und konnte viele schöne Tore erzielen. In den beiden Spielen, die wir einmal mit 14:0 und 25:8 für uns entscheiden konnten, hat mit Sicherheit jeder etwas dazu gelernt und Magdalena und Flori konnten sich toll integrieren und sogar ein Tor erzielen.

 

Am Sonntag ist es nun soweit und wir dürfen im Final Four in Ismaning (Halle: An der Torf Bahn, Ismaning) um die Oberbayerische Meisterschaft mitspielen. Es wird wie folgt gespielt:

 

11:00 HF 1:          TSV Brunnthal                   -              ESV Freilassing

12:00 HF 2:          Sieger Relegation            -              TSV Ismaning

 

13:20 SuP3:         Verlierer:    HF1 - HF2

 

14:20 Final:          Sieger:          HF1 - HF2

 

Wenn man den Gruppensieg betrachtet, sollte man meinen, wir könnten sehr gut abschneiden. Da wir aber unsere Gegner Freilassing und danach Ismaning / Allach / Prien überhaupt nicht einschätzen können, denke ich, dass wir als Handballneuling gegen die renommierten Vereine eher eine Außenseiterrolle haben.  Wenn wir jedoch als Team auftreten, sich jeder für jeden freut und kämpft, der Spaß im Vordergrund steht, dann ist alles möglich, denn das haben die Mädels schon öfter eindrucksvoll bewiesen. Aber egal wie wir letztendlich abschneiden, die Mädels haben eine tolle Saison gespielt und sie stehen noch am Anfang ihrer jungen Handballkarriere, in der es sicherlich noch manche Niederlagen, aber auch noch weitere Siege geben wird - vielleicht schon am nächsten Wochenende in Ismaning.

 

Erfolgreicher Start in das Handballjahr 2015

 

Am ersten Spieltag im neuen Jahr ist unsere weibliche D-Jugend voll durchgestartet und hat sich damit den Staffelsieg bereits 4 Spiele vor Ende der Saison gesichert. Glückwunsch Mädels!!!

Als erstes mussten wir gegen den TSV Vaterstetten antreten. Die hatten das Pech, dass ihnen kurz vor dem Spiel noch einige Spielerinnen krankheitsbedingt abgesagt haben und sie so nur mit 8 Spielerinnen antreten konnten. Hinzu kam, dass die Trikots beim Co-Trainer im Kofferraum lagen, der auch krank im Bett verweilte. Kurzerhand zogen die Mädels von Vaterstetten unsere Ersatztrikots an, so dass laut Trikots Brunnthal gegen Brunnthal spielte. Was am Anfang zu einigen Fragezeichen in den Zuschauerrängen führte. Für uns hieß es damit, es kann nur einer siegen und das ist auf jeden Fall Brunnthal. Ob es an der Uhrzeit oder an der keksreichen Weihnachtspause lag, wir mussten uns in den ersten 5 Minuten des Spiels mächtig sortieren, bevor wir wieder zu unserer Stärke zurück gefunden haben. Der Sieg war nie gefährdet und das Spiel endete mit 19:3.

Auch das zweite Spiel gegen den SG Neuaubling/Dachau konnten wir für uns entscheiden und es endete mit 19:6.

  

 

Mit 24:0 in die Winterpause

 

Was für schöne Spiele waren das - aus Sicht der Brunnthaler und der tanzenden Fans am Spielfeldrand. An diesem Wochenende standen uns die beiden stärksten Teams aus unserer Liga gegenüber und da wir Süd/Blumenau/Solln vorher noch nicht spielen sehen haben, wussten wir auch noch nicht, was genau auf uns zukommen wird.

Unseren ersten Gegner den TSV Unterhaching kannten wir schon von unserem Hinrundenspiel und wussten, dass sie mit sehr schönen Passvarianten an den Kreisläufer einige Tore erzielen konnten. Da unsere Mädels aber im letzten Training gerade diese Situation geübt hatten, bekam der Kreisläufer eigentlich überhaupt keinen Pass. Auch die sehr offene Spielweise irritierte unsere Mädels dieses Mal gar nicht. Es war viel Bewegung ohne Ball gefragt und das haben alle prima umgesetzt. Das Spiel endete mit einem 28:4 für Brunnthal.

Beim zweiten Spiel gegen Süd/Blumenau/Solln galt es, auf drei sehr große Rückraumspielerinnen, die den Unterhachingern besondere Schwierigkeiten gemacht hatten, gut aufzupassen. Hier hieß es „zufassen“ und das können die Brunnthaler Mädels. Am Ende des Spiels kam richtig Stimmung auf, da die Blumenauer mit Musik einheizten. Was dazu führte, dass unsere Fans kurzfristig eine „heiße Sohle aufs Parkett“ legten und unsere Mädels noch lockerer ihre Tore warfen. Auch dieses Spiel konnten die Brunnthaler mit einem 22:5 für sich entscheiden.

 

Brunnthal nicht zu halten.

 

Am Samstag ging es zu unseren beiden nächsten Gegnern, München-West und dem VfR Garching. Brunnthal dieses Mal Magen-und-Darm-Grippe geschwächt, konnte nur mit zehn Spielerinnen anreisen und musste sich die Kräfte einteilen. Aber mit einer sehr schönen Mannschaftsleistung konnten wir das erste Spiel sehr deutlich mit 24:2 für uns entscheiden. Beim zweiten Spiel gegen den schwereren Gegner VfR Garching mussten wir uns schon ein wenig mehr anstrengen, aber auch hier war der Sieg mit 17:7 nie gefährdet. Nächstes Wochenende muss unsere Mannschaft dann noch einmal gegen den Tabellendritten TSV Unterhaching und gegen Süd/Blumemau/Solln antreten. Wir sind gespannt, was uns erwartet.

 

Zuschauerrekord

 

Die Halle war voll bei unserem zweiten Heimspieltag und das tat den Mädels richtig gut. Jeder wollte zeigen was er auf dem Kasten hatte und so konnten in den beiden Spielen fast alle Spielerinnen Tore erzielen oder hatten tolle Chancen.

 

Als erstes musste der TSV Brunnthal gegen den Tabellenzweiten dem TSV Unterhaching antreten und natürlich wollten wir unseren ersten Platz in der Tabelle würdig verteidigen. Der TSV Unterhaching kam mit so vielen Spielerinnen, dass beim ersten Spiel sogar welche pausieren mussten und ihren Einsatz erst gegen München-Ost bekamen. Aber auch bei uns waren fast alle Spielerinnen da, so dass mit einer vollen Ersatzbank beim ersten Anzeichen von Atemnot gewechselt werden konnte. In der ersten Halbzeit mussten sich die Brunnthalerinnen auf mehrere Linkshänder einstellen, denen es immer wieder gelang, die Wurfhand frei zu bekommen und einen schönen Pass auf den Kreisläufer zu spielen. So war für Unterhaching nach der ersten Halbzeit, mit einem Ergebnis von 10:7 für Brunnthal, noch alles offen. Die Pause nutzen wir, um die Spielerinnen auf diese Situation einzustellen und so gelang es Brunnthal in der zweiten Halbzeit davon zu ziehen. Besonders Jo und Lisa glänzten mit einem Tempo-Spiel und starkem Durchsetzungsvermögen. Die Partie endete mit 23:12 für die Brunnthaler Mädels.

 

Die Gegner vom zweiten Spiel kannten wir bereits vom Hinspiel in der letzten Woche und so wussten wir, was uns erwartete. Das Spiel gegen München-Ost endete mit 22:7 für die Brunnthaler Mädels.

 

Unsere Torjägerinnen schlagen wieder zu

 

Am Sonntag ging es mit unserer weiblichen D-Jugend nach Dachau. Ausgeschlafen, mit bester Laune und vielen lautstarken Fans mussten unsere Mädels zuerst gegen die Mannschaft des TSV-München-Ost und dann gegen die Mädels von SG Neuaubing/Dachau 65 antreten. Die Gegner im ersten Spiel bestanden zum größten Teil aus dem jüngeren Jahrgang, so dass der Sieg von Anfang an nicht gefährdet war, wir aber das Spiel nutzen konnten, um neu Erlerntes zu probieren. Das Spiel endete mit einem 16:2. Beim zweiten Spiel gegen SG Neuaubing/Dachau 65 sah es am Anfang ganz anders aus. In den ersten Minuten waren die Dachauer auf Augenhöhe und Lisa musste mehrere Abwehrfehler durch tolle Paraden im Tor ausmerzen. Ab der 8. Minute wussten die Brunnthaler aber wieder, wie man richtig in der Abwehr steht und den Ball mit Tempo nach vorne trägt. Es hagelte Tore, aber nicht für SG Neuaubing/Dachau 65, sondern für uns. Das Spiel endete eindeutig mit 18:4 für Brunnthal. Im Moment stehen wir an Tabellenplatz 1 mit unglaublichen 12:0 Punkten.

   

Erfolgreicher Start in die neue D-Jugend-Saison

Gleich zwei Gegner warteten am Sonntag, den 05. Oktober auf die Brunnthaler Mädels. Als erstes stand uns der TSV Vaterstetten gegenüber, der uns ja, blicken wir auf die letzte Saison zurück, unsere einzige Niederlage eingebracht hatte. Waren wir im letzten Jahr noch der jüngere Jahrgang und hatten es schwer gegen die „älteren“ Vaterstettener, so waren wir dieses Mal deutlich überlegen. Der Sieg war von der ersten Minute an nicht gefährdet und die Mädels konnten das Spiel mit 24:3 für sich entscheiden. Das Schöne dabei war, dass fast alle Mädels ein Tor erzielen konnten.

Nach nur 15 Minuten Pause folgte das zweite Spiel gegen die Mannschaft des TSV Ebersberg II. Dieses Team war quirlig und schnell, so dass wir uns in der Deckung erst einmal darauf einstellen mussten. Auch im Angriff, konnten die Ebersberger unsere Spielerinnen durch ihre extrem offene Spielweise überraschen. Eine „Fast-Manndeckung“ ermöglicht Spielerinnen mit einem guten Zweikampfverhalten allerdings auch immense Lücken und diese haben die Brunnthaler konsequent genutzt, so dass auch in diesem Spiel der Sieg nie gefährdet war. So konnten wir das Spiel mit 19:12 für uns entscheiden.

  

Diese Saison ist alles anders

Die weibliche D-Jugend spielt in der Saison 2014/2015 eine Art „Turnierrunde“, dass heißt, es treffen immer 3 Mannschaften aus einer Staffel aufeinander und spielen jeweils 2 vollwertige Punktspiele an einem Tag. Einerseits müssen sich die Spielerinnen auf  insgesamt weniger Spieltage einstellen, andererseits stellt das natürlich eine deutlich höhere körperliche Belastung des einzelnen Spielers dar. Vor allem dann, wenn nicht so viele Spielerinnen in einem Team sind. Am Ende der Saison wird diskutiert, ob diese Art Spielbetrieb sinnvoll ist oder nicht. Wir lassen uns überraschen!

 

  

Rückblick Saison 2013/2014

Sommer, Sonne, Partyfeeling = Handball im Sand und auf Rasen

 

Wenn jemand denkt, Handball wird nur in der Halle gespielt, der täuscht sich.

 

Ende Juni war unsere weibliche D-Jugend auf dem internationalen Rasenhandballturnier in Waldkraiburg. Die geplante Zeltübernachtung musste zwar kurzfristig aufgrund von Platzregen in die Halle verschoben werden, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Das die Kinder am Abend in der Disko nach den anstrengenden Spielen tagsüber, einem Schwimmbadbesuch am Abend nicht platt zu bekommen waren, war ein totales Wunder. Schon auf der Fahrt zum Turnier wurde die FC-Bayern-Hymne auf den TSV Brunnthal umgedichtet und wenn man am Sonntag eine singende Regenplane übers Spielfeld laufen sah, dann konnte man sicher sein, das darunter die Brunnthaler Spielerinnen steckten. Auch dicke Freundschaften mit anderen Mannschaften wurden geschlossen und die Mädels würden nächstes Jahr gerne wieder mit dabei sein. Waldkraiburg wir kommen!!!

 

Partyfeeling gab es dann eine Woche später beim diesjährigen Ismaninger Beachhandballturnier.

 

Reggaemusik, Sand, Sonne, eiskalte Cocktails, gute Laune und Beachhandball das erwartete unsere Mannschaften in Ismaning beim diesjährigen Beachhandballcup. Beachhandball wird natürlich im Sand gespielt. Es treten 5 anstatt 7 Spieler gegeneinander an, tippen ist nicht möglich und auch das Laufen im Sand ist megaanstrengend. Die Tore des Torhüters, der mit in den Angriff geht, zählen doppelt. Kunstwürfe wie Drehungen oder der berühmte Kempa werden ebenfalls mit zwei Toren belohnt. Das Kampfgericht und die Schiris haben somit ordentlich was zu tun. Für die Brunnthaler war es das erste, aber mit Sicherheit nicht das letzte Beachturnier.

 

Mit guter Laune und Sonnencreme im Gepäck gingen für Brunnthal die Schlümpfe (weibliche E-Jugend), die Lappen (männliche D-Jugend) und Keep smiling (weibliche D-Jugend) an den Start. Natürlich stand der Spaß im Vordergrund, aber für die beiden D-Jugend Mannschaften ging es um den Titel des oberbayerischen Beachhandballmeisters, der in diesem Jahr wieder in Ismaning ausgespielt wurde.

 

Neben spannenden Spielen gegen die Crazy Boars oder Black Panthers sowie eine ausgelassene Partystimmung: Ich sage nur „La Macarena“ und vielen unalkoholischen Cocktails, konnten sich nach 6 Stunden Handball, die Ergebnisse der Mannschaften aus Brunnthal sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch an unsere weibliche D-Jugend die das Turnier als oberbayerischer Vize-Beachhandballmeister abgeschlossen hat und mit einem dicken Pokal nach Hause fahren konnte.

  

Erfolgreicher Saisonabschluss

 

Mit dem letzten Spieltag am 6. April ging die erste Handball-Saison für die weibliche und männliche D-Jugend des TSV Brunnthals zu Ende. Ein dickes Dankeschön möchten wir Trainer an die Eltern sagen, da wir nicht einmal nach Fahrern, Kuchenbäckern für die Heimspiele oder Kampfrichtern schreien mussten. Wie von Zauberhand waren immer genügend Freiwillige dabei, die uns unterstützt und ihre Sprösslinge angefeuert haben, egal wie weit wir fahren mussten.

 

So hatten wir auch am 6. April die Vaterstettener Halle fest in Brunnthaler Hand. Bei den Mädels, die bis dato noch kein Spiel verloren und beim Hinspiel ein Unentschieden gegen den TSV Vaterstetten errungen hatten, ging es um den Meistertitel. Von der ersten Minute an kämpften die Handballerinnen gegen eine starke Vaterstettener Mannschaft. Die erste Halbzeit war ausgeglichen, so dass wir mit nur einem Tor Rückstand in die Pause gingen. Nach der Halbzeit konnten sich die Vaterstetterinnen mit 4 schönen Tempogegenstößen auf 6 Tore absetzen. Einem Vorsprung hinterher zu laufen, ist immer sehr kräftezehrend, aber die Mädels haben sich mit Teamgeist und vollem Einsatz auf nur ein Tor herangekämpft. Das Spiel endete dann mit 17:14 für Vaterstetten. Nach einigen tröstenden Worten und der Erkenntnis, dass alle Vaterstetterinnen in der nächsten Saison nicht mehr D-Jugend spielen dürfen, freuen wir uns riesig über den Vizemeistertitel. Ein echt tolles Ergebnis für die allererste Brunnthaler Handballsaison.

 

Für mich als Trainerin war es unglaublich anzusehen, wie sich die Kinder während der Saison entwickelt haben. Am Anfang in der Abwehr noch zurückhaltend und im Angriff eher individuell, so wurde es im Laufe der Zeit zunehmend teamorientierter und tolle Spielzüge entstanden. Wir sind ein richtig gutes Team und ich freue mich schon auf die kommenden Turniere und Punktspiele in der nächsten Saison.

 

Termine:

Beach-Handballturnier in Ismaning

5+6 Juli

Brunnthaler Handball-Rasen-Cup

12+13 Juli

 

Spielplan Saison 2013/2014: 

Weibliche D-Jugend – Bezirksliga Gruppe 3

  

Link zur Tabelle

   

Tag

Datum

Zeit

Heimteam

Auswärtsteam

Ergebnis

Sonntag

06.10.2013

14:20

TSV Brunnthal

TSV Milbertshofen

9:7

Sonntag

10.11.2013

10.00

TSV Unterhaching

TSV Brunnthal

9:16

Sonntag

17.11.2013

10.30

TSV Brunnthal

TSV Sauerlach

27:0

Sonntag

01.12.2013

09:30

TSV Brunnthal

TSV Vaterstetten

10:10 

Sonntag

16.03.2014

09.30

TSV Brunnthal

TSV Unterhaching

 16:13

Samstag

22.03.2014

13.30

TSV Sauerlach

TSV Brunnthal

 2:27

Samstag

29.03.2014

10:00

TSV Milbertshofen

TSV Brunnthal

 7:14

Sonntag

06.04.2014

14.00

TSV Vaterstetten

TSV Brunnthal

 17:14